39 Jahre Erfahrung als zuverlässiger Partner
in der Pflege und Betreuung geben Ihnen Sicherheit.

Telefon 05222 99950 | info@diakonie-bs.de

Häusliche Pflege Bad Salzuflen

Leistungen

Ein Lächeln drückt so vieles aus: Vertrauen, Zugewandheit, Dankbarkeit. Und: Ich fühle mich wohl in deiner Nähe.

„Das Anlegen und Wechseln von Wundverbänden ist eine häufig vorkommende ärztliche Verordnung. Um diese pflegerische Leistung erbringen zu können, haben sich mein Kollege Ingo Beine und ich zum Wundmanager nach ICW/TÜV Rheinland fortgebildet."

Sascha Düspohl,
Gruppenleiter und Wundmanager

Sascha Düspohl, Gruppenleiter Altenpflege und Wundmanager

Kontakt

Sascha Düspohl leitet seit 2015 eine Pflegegruppe mit 125 Kunden. Der examinierte Altenpfleger und ausgebildete Wundmanager begann seine Karriere 2004 als Diakonischer Helfer, bevor er 2009 sein Examen als Altenpfleger ablegte.

Ihr Kontakt:
sascha.duespohl@diakonie-bs.de
Telefon 05222 999 513

Pflege

Pflege ist nicht gleich Pflege. Schließlich sind die Bedürfnisse unterschiedlich. Ganz gleich, ob wir „nur“ flankierend pflegende Angehörige entlasten oder die Pflege komplett übernehmen - unsere Klienten erhalten stets die nach umfassender Beratung im Pflegevertrag vereinbarten Leistungen.

Grundpflege

Die Grundpflege beinhaltet Leistungen, die auf Grund der Zuerkennung einer Pflegestufe von der Pflegeversicherung bewilligt wurden.

Dazu gehören zum Beispiel:

„Nutzen Sie als pflegender Angehöriger Ihren gesetzlichen Anspruch auf Pflegeurlaub. Beachten Sie die Grenzen Ihrer Belastbarkeit.“

Ingo Beine,
Gruppenleiter und Wundmanager

Ingo Beine, Gruppenleiter Altenpflege und Wundmanager

Kontakt

Ingo Beine leitet seit Anfang 2016 eine Pflegegruppe mit 125 Kunden. Der examinierte Krankenpfleger und ausgebildete Wundmanager begann seine Karriere 2004.

Ihr Kontakt:
ingo.beine@diakonie-bs.de
Telefon 05222 999 511

Behandlungspflege

Zur Behandlungspflege gehören alle pflegerischen Hilfen, die von einem Arzt zur Sicherung des Behandlungsziels verordnet werden. Unsere examinierten Pflegekräfte verfügen über das nötige Fachwissen und die Erfahrung, um diese Leistungen erbringen zu können.

Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten für die meisten behandlungspflegerischen Maßnahmen. Hierfür muss der behandelnde Arzt eine Verordnung häuslicher Krankenpflege ausstellen, die von der Krankenkasse zu genehmigen ist.

Wir führen im Rahmen der Behandlungspflege nicht nur die ärztlich verordneten Therapien kompetent durch, sondern besorgen auch die Verordnungen und reichen diese bei der Krankenkasse ein.

Infoblatt „Häusliche Pflege“
zum Herunterladen

Überleitungspflege nach § 45 SGB XI

Damit die häusliche Versorgung nach einem Krankenhausaufenthalt reibungslos funktioniert, treffen wir bereits während des Klinikaufenthaltes die erforderlichen Absprachen mit dem behandelnden Arzt, organisieren die poststationäre Pflege und sorgen dafür, dass Zuhause alles „rund“ läuft.

Unsere examinierten Fachkräfte, mit Zusatzausbildung zum Pflegeberater, bereiten die Angehörigen auf die Pflegesituation in Form einer individuellen Beratung vor, damit die Pflege in die familiären Strukturen und Alltagsabläufe integriert werden kann. Dies schließt sowohl die Klärung möglicher technischer Fragen, als auch Anleitungen und Schulungen ein.

Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI

Als pflegender Angehöriger möchten Sie mal eine „Auszeit“ nehmen, vielleicht einer Einladung folgen oder einen Erholungsurlaub antreten? Darauf, dass wir in solchen Fällen die Pflege Ihrer Lieben übernehmen, haben Sie einen grundsätzlichen Rechtsanspruch.

Die Inanspruchnahme einer Verhinderungspflege erfordert eine sogenannte Vorauspflege. Das heißt, der Pflegebedürftige muss bereits mindestens sechs Monate durch eine Pflegeperson in seiner häuslichen Umgebung gepflegt worden sein. Zudem muss er eine Pflegestufe haben. Über weitere Voraussetzungen und die Erstattungsmodalitäten informieren wir Sie gern individuell.